Landesmeisterschaften „Jugend trainiert für Olympia“ 2017 - Gerätturnen

01Am 21.02.2017 sind wir (Lara A., Lara K., Luca, Anna, Enya und Zoe) zu den Landesmeisterschaften Gerätturnen (für die Jahrgänge 2002-2005)  nach Großhansdorf gefahren. Wir hatten Unterstützung von Herrn Klinke und Erhard Braasch, dem Trainer des SV Olympia Bad Schwartau. An diesem Schulwettkampf wurden vier verschiedene Geräte geturnt: Boden, Sprung, Barren und Balken und schließlich haben wir den 9. von 15. Plätzen erreicht Das GaM erreichte den 11. Platz.

Für uns waren die Landesmeisterschaften ein sehr schönes und erfolgreiches Erlebnis und wir waren den Umständen entsprechend mit unserer Leistung zufrieden. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder daran teilnehmen dürfen und dann auch wieder so erfolgreich sein werden.

Die Fotos zeigen die Schülerinnen bei den verschiedenen Übungen am Boden (Enya, Anna),  am Sprung (Luca, Anna)  und am Stufenbarren (Lara A., Luca).

Lara, Zoe aus der 8c

 

Starke Leistungen bei der Mathematik-Olympiade

mathe agLilly Kastner, Paula Altmann und Hendrik Hohendahl haben als Schüler des Leibniz-Gymnasiums bei der diesjährigen zweitägigen Mathematik-Olympiade des Landes Schleswig-Holstein teilgenommen. Diese fand am vergangenen Wochenende in den Gebäuden der Europa-Universität in Flensburg statt. Insgesamt hatten sich in Schleswig-Holstein 197 Schüler für diese Landesrunde qualifiziert, unseren drei Schülern gelang dies aufgrund ihrer sehr guten Leistungen im vergangenen November bei der Kreis-Olympiade in Eutin.

Nach jeweils 4-stündigen Klausuren am Freitag und am Samstag konnten die drei Schüler an einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm wie z.B. Bowlen, Besuch der Phänomenta oder des Planetariums teilnehmen. Nachdem in dieser Zeit die Klausuren korrigiert wurden, standen die Ergebnisse fest, und diese waren aus Leibniz-Sicht sehr erfreulich: Sowohl Lilly in der 6. Klassenstufe als auch Paula in der 8. Klassenstufe belegten einen starken 3. Platz!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Der Jüngste überflügelte alle

SiegerJochen Harder ist Schulsieger des Leibniz-Gymnasiums im Geographie-Wettbewerb.

Mit hauchdünnem Vorsprung kam der jüngste der vier Teilnehmer als Sieger ins Ziel: Jochen Harder aus der Klasse 8a setzte sich in der zweiten Runde des Geographie-Wettbewerbs DIERCKE WISSEN 2017 als Schulsieger durch und vertritt nun das Leibniz-Gymnasium auf Landesebene.

Diese dritte Stufe geht in der ersten Märzwoche über die Bühne und entscheidet über die Teilnahme am Deutschlandfinale, das am 9. Juli in Braunschweig stattfinden wird und an dem die besten Geographieschüler und -schülerinnen aus allen Bundesländern gegeneinander antreten.

„Alle Teilnehmer waren sehr motiviert und gut vorbereitet“, lobte Geographie-Fachleiterin Anke Erz die vier Schulfinalisten, die sich ein hartes Rennen um den Titel lieferten. Der glückliche Jochen Harder erreichte 20 Punkte und überflügelte damit die wesentlich älteren Claus Reimer (19,5 Punkte) und Iven Möller (18,5) aus der Oberstufe.

Schulleiter Hans-Joachim Werner überreichte dem strahlenden Sieger neben der Urkunde ein Geographie-Entdeckerspiel und einen Wasserball im Globus-Design. „Alle Teilnehmer haben uns mit ihrem umfangreichen und detaillierten Wissen erstaunt. Sie können stolz auf ihre Leistungen sein“, lobte Werner die Finalisten.

Der Wettbewerb, an dem alle Schulen mit den Klassenstufen 7 bis 10 mitmachen können, verfolgt das Ziel, das Interesse an der Geographie zu fördern und auch das Basiswissen des Unterrichtsfaches Erdkunde aufzuwerten. Weite Teile des Fragenkataloges befassen sich daher mit den Bereichen Topographie und physischer Geographie, wie Klima, Geomorphologie und Landschaftszonen. Daneben werden auch Fragen zur Kulturgeographie und zur Interpretation geographischer Materialien gestellt.

Diercke WISSEN ist mit rund 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland.

Geographie-Wettbewerb DIERCKE WISSEN 2017

Die sechs besten Geographie-Schüler des Leibniz-Gymnasiums Bad Schwartau haben sich am 26. Januar 2017 für die zweite Runde  des Wettbewerbs „DIERCKE WISSEN 2017“ qualifiziert. Dort wird der Schulbeste ermittelt.

An der ersten Runde des größten Geographiewettbewerb an Schulen in Deutschland hatten 40 Schüler und Schülerinnen aus den Klassenstufen 8 bis E teilgenommen. Als Jahrgangsbeste qualifizierten sich folgende Schüler für den Finalkampf um die Schulmeisterschaft:

Jahrgangssieger8. Klassen:
1. Platz: Jochen Harder, 8a
2. Platz: Finn Augustin, 8a

9. Klassen:
1. Platz: Hendrik Sawinski, 9b
2. Platz: Tim Hattermann, 9a

Eingangsstufe:
1. Platz: Iven Möller, Ec
2. Platz: Claas Reimer, Ee

Diese sechs Sieger der ersten Runde haben am 7. Februar die Chance, Schulsieger zu werden und damit am Landeswettbewerb teilzunehmen. Der Landessieger wird dann am Deutschland-Finale in Braunschweig im Juni teilnehmen.

Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, das Interesse an der Geographie zu fördern und auch das Basiswissen des Unterrichtsfaches Erdkunde aufzuwerten. Weite Teile des Fragenkataloges befassen sich daher mit den Bereichen Topographie und physischer Geographie, wie Klima, Geomorphologie und Landschaftszonen. Daneben werden auch Fragen zur Kulturgeographie und zur Interpretation geographischer Materialien gestellt.

Das Leibniz-Gymnasium gratuliert allen Jahrgangssiegern und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!

Anke Erz, Geographie-Fachleitung

"Jugend debattiert": Erfolgreicher Schulwettbewerb in Klasse 8

Soll jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen? Soll an allgemeinbildenden Schulen die handwerkliche Ausbildung gestärkt werden? Soll es ein Mindestalter für Körpermodifikation geben?

Um unseren Schulsieger zu ermitteln, debattierten die Vertreter der 8. Klassen genau diese Themen und stellten ihre Sachkenntnis, ihr Ausdrucksvermögen, ihre Gesprächsführung und ihre Überzeugungskraft unter Beweis. Die Zuschauer und die Jury sahen interessante Begegnungen, für die alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr großen Respekt verdienen.


Unsere Schulsieger heißen Nele Wagner und Jochen Harder und die beiden werden uns am 16.02. beim Regionalwettbewerb in Ahrensbur vertreten. Für alle Juroren steht vorher noch die Jurorenschulung am 07.02. auf dem Programm.

"Jugend debattiert" ist zurück und geht weiter.

Stippvisite bei Lebens(T)Räume

Am letzten Donnerstag folgte dann eine Einladung der WG von Lebensträume, für die wir an den voran gegangenen Adventsbasaren gespendet hatten. Dieses Jahr ging der Erlös, wie ihr ja wisst, an das Wunschbaumprojekt der Klindtwort Apotheken in Bad Schwartau und an die Kinderkrebsstation des UKSH in Lübeck.

Lebensträume ist ein Wohngemeinschaftsprojekt für Menschen mit Behinderungen in Bad Schwartau. Zur Zeit leben 7 Bewohner in der WG. Wir wurden freundlich begrüßt und plauderten über dies und das, was es neues in der Schule und der WG gibt und wie die Bewohner den Adventsbasar fanden. Wie immer wurde der Basar in den höchsten Tönen gelobt.

300-lebenstraeume

Für alle von euch, die ein „Freiwilliges Sozialer Jahr“ (FSJ) machen möchten, für die steht die neue Haustür der WG immer offen. Auch über Schülerpraktikanten oder ehrenamtliche Mitarbeiter freuen sie sich immer.

Nach einem Erinnerungsfoto schauten wir uns noch schnell die Zimmer im Erdgeschoss an. Dann war unsere kleine „Stippvisite“ auch schon beendet. Gerne kommen wir für eine ganze Hausbesichtigung wieder! Wir freuen uns die Freundschaft aufrecht erhalten zu können.

 

Faschingsfest 2017

schueler7Macht euch bereit, denn am 28. Februar findet wie jedes Jahr das Faschingsfest für die Unterstufe, also die 5. Und 6. Klasse statt. Auch dieses Jahr gibt es wieder sowohl einen Kuchenwettbewerb, als auch einen Kostümwettbewerb. Also lasst eurer Fantasie freien Lauf und beeindruckt Alles und Jeden mit eurer originellen Idee.

Aber das war noch nicht alles! Für jeden, der sich bereit zeigt, einen Kuchen mitzubringen, ist der Eintritt sogar umsonst! Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt. Weitere Informationen sind im Kalender enthalten.

Eure SV

Kommender Abend der Musik

Demnächst, am 26. Januar, um 19 Uhr wird wieder der Abend der Musik stattfinden. Organisiert wird er von unseren Musiklehrern Herrn Brüning, Kelm und Koep. Nähere Informationen finden sich im Leibniz-Kalender.

300-musikabend