Skip to main content

JtfO Tennis - Mädchen AK III ziehen ins Landesfinale ein

Auf geht es nach Kiel!

Unsere Tennis-Mädchen haben sich am 21.06. durch einen Sieg im Halbfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Mölln gegen das Marion-Dönhoff-Gymnasium für das Landesfinale am 11. Juli in Kiel qualifiziert.

Nachdem unsere AK IV letzten Dienstag durch eine knappe Niederlage aus dem Wettbewerb ausgeschieden ist, haben es unsere großen Mädchen durch einen Sieg im Einzel und zwei Doppelsiege nun ins Finale geschafft.

Marissa siegte glatt in zwei Sätzen mit 6-3 6-0. Mila verlor mit dem gleichen Ergebnis trotz ihres großen Einsatzes gegen die zweite Möllner Spielerin, die nahezu keine Fehler machte. Somit gab es einen Gleichstand nach den Einzeln.

Das erste Doppel spielten Marissa und Lia und gewannen sehr souverän mit 6-0 6-1. Im zweiten Doppel sah es bis zum Stand von 6-0 5-2 ähnlich glatt aus, aber dann kamen die Möllner Mädchen noch auf 5-5 heran. Das bessere Satz- und Spielverhältnis hatten wir bis dahin schon. Ob das Madita und Jule bewusst war, kann ich nicht genau sagen, aber in jedem Fall haben sie sich noch einmal gut fokussiert und dann 7-5 gewonnen.

Insgesamt gewannen wir mit 3-1 Matchpunkten, 6-2 Sätzen und 40-21 Spielen.

Super gemacht und super Fairness auf dem Platz gezeigt, liebe Mädchen!

Herzlichen Dank auch an Claudia Löhrke und Torsten Sager, die sich den Tag frei genommen haben, um die Mädchen zu fahren und anzufeuern.

Levke Stenman (JtfO Tennis Mädchen)

 

 

  • „Die 'Badewanne' und das Bistro sind tolle Orte, an denen ich gerne in meinen Freistunden lerne.“

    (Nil, Q2)
  • „Alle Lehrer sind sehr nett und die Schule hat einfach positive Vibes.“

    (Hedi und Maxim, 6)
  • „Das Bistro ist ein bezauberndes Plätzchen mit einer belebten und fröhlichen Stimmung.“

    (Kathleen, Q2)
  • „Es herrscht eine ruhige Stimmung, welche einen willkommen heißt.“

    (Filip, 9)
  • „Ich finde am Leibniz die große Auswahl an AGs, die Skifahrt und andere Möglichkeiten, sich zu engagieren, sehr besonders.“

    (Frederike, Q2)
  • „Ein bisschen Keks steckt in jedem von uns."

    (Joon, 9)
  • „Am Leibniz kann man gut in der Gemeinschaft arbeiten.“

    (Hannes und Mattis, 6)
  • „Wir haben eine außerordentlich starke Schulgemeinschaft.“

    (Catalin, Q2)
  • "Das Leibniz ist der perfekte Ort zum gemeinsamen Lernen, weil die Jahrgänge nicht abgetrennt voneinander, sondern untereinander agieren."

    (Henriette, 9)
  • „Die Auswahl an AGs und außerschulischen Aktivitäten ist einzigartig.“

    (Agnè, Q2)
  • „Ich würde es anderen Schülern und Schülerinnen empfehlen, da das Leibniz der perfekte Ort ist, um gemeinsam viele schöne Augenblicke zu erleben."

    (Ole, Q1)
  • „Ich finde die Verbindung zwischen den älteren und den jüngeren Schülern sehr bemerkenswert.“

    (Dorothee, 6)
  • „Die Schule bietet ein angenehmes Umfeld zur Selbstentwicklung.“

    (Lara, Q2)
  • „Ich fühle mich am Leibniz so wohl, weil alle Lehrer versuchen, einen so gut wie möglich zu unterstützen und zu fördern.“

    (Leona, 9)
  • „Mir gefällt am Leibniz, dass die Schüler viele Möglichkeiten bekommen, den Schulalltag mitzubestimmen.“

    (Stefan, Q2)