SRR nimmt an Lampionfahrt in Lübeck teil

In der dunklen Jahreszeit wird der Ruderbetrieb schwieriger, bietet aber auch die Möglichkeit, die Ruderboote mit Laternen zu schmücken und eine Lampionfahrt auszurichten. Dieses Jahr fand sie am Freitag, dem 4.11., statt.

Schon am Donnerstag trafen sich die Mitglieder der Schüler-Ruder-Riege, um die Boote zu schmücken. Am Freitag ruderten dann 15 Schülerinnen und Schüler nach Lübeck und wurden dort sehr nett von den Mitgliedern der LRG empfangen. Im Dunkeln starteten die Boote zu einer Rundfahrt und wurden von den Preisrichtern bewertet. Schülerinnen und Schüler des Johanneums, des Burkhardt-Gymnasiums und der Thomas-Mann-Schule nahmen an dem Ereignis teil, sodass über 10 geschmückte Boote zusammenkamen. Ein besonderer Dank geht an die Thomas-Mann-Schule, welche die Lampionfahrt organiserte.

Nach der Rundfahrt nahmen die Schülerinnen und Schüler noch eine Stärkung bei der LRG zu sich und ruderten dann zurück nach Bad Schwartau. Neben den erfahrenen Bootsführern nahmen auch viele 5.-Klässler teil, für die es ein ganz neues Erlebnis war.

Es war ein tolles Event für die SRR und die Zuschauer an Land in Lübeck!

Herr M. Behrend 

  • „Ich würde es anderen Schülern und Schülerinnen empfehlen, da das Leibniz der perfekte Ort ist, um gemeinsam viele schöne Augenblicke zu erleben."

    (Ole, Q1)
  • „Die kurzen Tage ohne Nachmittagsunterricht finde ich super."

    (Stefan, Kl. 9)
  • „Das Leibniz ist sehr hilfreich und auch die beste Schule der Welt."

    (Peer, Kl. 6)
  • „Ein bisschen Keks steckt in jedem von uns."

    (Joon, Kl. 9)
  • „Ich finde besonders schön, dass die Pausenhalle so gemütlich ist."

    (Ida, Kl.6)
  • „Für mich bedeutet ‚Wir sind Leibniz‘, dass niemand ausgeschlossen wird."

    (Pia, Q1)
  • „Unsere guten Lehrer sind immer darauf aus, aus uns selbstständige Erwachsene zu machen."

    (Svea, Q1)
  • „Ich mag besonders gerne die Fachräume."

    (Jakob, Kl.6)
  • „Das Bistro ist genial."

    (Herr M. Rehbein, Lehrer)
  • „Es ist nicht zu leicht und nicht zu schwer."

    (Filip, Kl.6)
  • „Jeder Schüler wird so gut gefördert wie möglich und wir haben viele Möglichkeiten, uns zu entfalten."

    (Linda, Kl.9)
  • „Ich schätze die gemeinschaftlichen Aktionen, die einem ans Herz gewachsen sind: Skifahrt, Adventsbasar, Sponsorenlauf."

    (Laurin, Q1)
  • „Diese Schule ist gewachsen, sie ist wie ein Dorf für mich."

    (Herr M. Kunau, Lehrer)