Skip to main content

Englisch

Als bedeutende Lingua Franca wird Englisch von Menschen auf der ganzen Welt gesprochen. Die Bedeutung des Faches ist immens. Das Leibniz-Gymnasium trägt dazu bei, die Schülerinnen und Schüler fundiert auf eine internationale Kommunikation vorzubereiten. 

Englisch-Unterricht am Leibniz-Gymnasium…

  • fördert den systematischen, alters- und entwicklungsgemäßen Erwerb von Kompetenzen
  • vermittelt kulturelle und gesellschaftliche Orientierung
  • ermöglicht den SchülerInnen durch passende Lernangebote einen systematischen Erwerb von Wissen und Können
  • vermittelt Lernstrategien
  • bietet Gelegenheiten, das Gelernte in ausreichender Form systematisch einzuüben, anzuwenden und zu festigen

Englisch in der Orientierungsstufe und Mittelstufe

Ausgehend von den in der Primarstufe gelegten Grundkenntnissen wird Englisch fortführend unterrichtet. Entsprechend der Fachanforderungen des Faches Englisch werden die funktionalen kommunikativen Kompetenzen, die interkulturellen Kompetenzen sowie die methodischen Kompetenzen dem Alter und dem Lernjahr entsprechend immer weiter verfolgt. 

Als Grundlage dient zurzeit das Lehrwerk "access" von Cornelsen. Der Lernstoff wird durch das Lesen von Lektüren (mind. jeweils eine in Orientierungs- und Mittelstufe) ergänzt. 


Englisch in der Oberstufe:

Neben der weiteren Vertiefung und Festigung der verschiedenen Kompetenzen, werden folgende Themenbereiche in der Oberstufe vermittelt: 

  • Experiencing Literature and the Arts
  • Global Challenges
  • The Individual and Society
  • Regional Identities

Eingebettet werden diese Themenbereiche in verschiedene zentral gestellte Korridorthemen, wobei unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Im Kernfach werden diese Schwerpunkte vom Ministerium vorgegeben. 

Sprachprofil

Das Leibniz-Gymnasium bietet seit Jahren ein Sprachprofil mit Englisch als Profilsprache an. Auch im Sprachprofil werden die oben genannten Themenbereiche vermittelt und durch eine individuelle Schwerpunktsetzung vertieft. 

Leistungsbewertung 

Neben den klassischen Klassenarbeits- und Klausurformaten werden sowohl in der Oberstufe als auch in der Mittelstufe Sprechprüfungen eingesetzt. Kompetenzen des „speaking“ nehmen einen entsprechenden Teil des Unterrichts ein.

Frau A. Bensmann, Fachschaftsleitung Englisch

Englisch-Blog

Die Metamorphose bei Fröschen

Wir, die Klasse 6a, haben in den letzten Wochen im Biologieunterricht in Gruppen an Stop-Motion-Filmen über die Metamorphose, also die Entwicklung der Kaulquappe zum Frosch, gearbeitet.

Ein Stop-Motion-Film ist ein Kurzfilm, der aus mehreren Bildern zusammengesetzt wird. Uns hat diese Art zu lernen sehr viel Spaß gemacht, da wir so über eine andere Art und Weise etwas über den Frosch lernen konnten. Mit den iPads der Schule haben wir Informationen recherchiert und den Film gedreht. Hier sind die unserer Meinung nach besten Ergebnisse:

Expertenbesuch im Englischunterricht

Nachdem wir uns in Englisch lange mit unserem Klausurformat Mediation beschäftigt haben, kam am 13. Februar Rob zu uns, um uns mit seinen Erfahrungen zu helfen.

Er erzählte uns von seiner Arbeit in seiner eigenen Übersetzungsfirma und wie er beispielsweise für die CIA gearbeitet hat. Dabei hat er uns spannende Geschichten erzählt, berichtet, wie er an schwierige Texte herangegangen ist und auf was wir achten müssen. Infolgedessen konnten wir uns in Gruppenarbeit selber an verschiedenen, aktuellen Texten zum chinesischen Spionageballon versuchen und sie im Anschluss mit Rob besprechen.

Mara Thiergart (Q1d)

Surprise Breakfast for Logan

Seit einigen Monaten begleitet Logan Gentry, Austauschschüler aus Kalifornien, immer montags unseren Englischunterricht. Er hilft, wo er kann, und gibt uns immer wieder interessante Einblicke in die amerikanisch-kalifornische Lebensart.

Am heutigen Montag hielt die 5b für Logan eine Überraschung bereit: Die Klasse hatte ein vielfältiges American breakfast vorbereitet.

Zunächst wurde zusammen geschmaust, danach schrieb Logan sämtliche Bezeichnungen zu den verzehrten Leckereien an die Tafel. Bacon, scrambled eggs, milkshakes, smoothies, pancakes, peanut butter, hard candy, corn dogs, banana bread, pumpkin pie, cake pops, donuts, American pie und sogar coffee für die älteren Semester.

Wir übten die Aussprache und schrieben die Vokabeln zum Lernen ab. Es war sogar unsere erste englische Redewendung dabei – „I could eat a horse“. Nach dieser Englischstunde hatte jedenfalls niemand mehr einen „Bärenhunger“.

Frau L. Stenman (Englischlehrerin der 5b)

St. Patrick's Day am Leibniz

Am 18.03.22 durften die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7b und 7c mit Frau Pedraza im Englischunterricht den St. Patrick’s Day feiern. Der irische Feiertag wird jedes Jahr am 17.03. in vielen Orten der Welt mit grünen Klamotten und guter Stimmung gefeiert.

Zuerst haben wir das berühmte Lied ‚Molly Malone‘ gelernt und gesungen und danach haben wir ein Quiz über Irland gespielt. Hier haben die Schülerinnen und Schüler ihre Kentnisse diesem Land, unser aktuelles Thema im Englischunterricht, geübt und geprüft. Das Team, das gewonnen hat, schaffte es bis zum Ende des Regenbogens und bekam ein ‚pot of gold‘, wie die irische Legende sagt. Die Gewinner durften natürlich ihren Preis mit ihren Mitschülern teilen.

Frau M. Pedraza

Creativity Beats Corona Blues

Dass Schüler*innen auch in der Zeit des Lockdowns mit viel Motivation Englisch lernen und kreativ tätig werden können, hat mir meine 6. Klasse in den letzten Monaten bewiesen.
Mit Begeisterung arbeiteten sie an Gedichten („On Dartmoor“) und Geschichten („What has the crocodile eaten?“), die sie mir über unsere Lernplattform zuschickten.

Es war mir jedes Mal eine große Freude die Dateien mit den bebilderten Texten zu öffnen und zu bewundern.


Zum krönenden Abschluss nahm die Klasse in der letzten Woche, bevor der Präsenzunterricht wieder starten konnte, per Videokonferenz an einem Workshop mit der Lübecker Wortwerkerin HannaH Rau teil und textete einen Klassen-Rap. Besonders gefiel mir als Englischlehrerin natürlich die Zeile:

English lessons are fun,
It's like in the summer sun!

Vielen Dank für euer Engagement, mit dem ihr diese düstere Zeit bunter gemacht habt!

Frau N. Butenhoff

  • „Ich würde es anderen Schülern und Schülerinnen empfehlen, da das Leibniz der perfekte Ort ist, um gemeinsam viele schöne Augenblicke zu erleben."

    (Ole, Q1)
  • „Die kurzen Tage ohne Nachmittagsunterricht finde ich super."

    (Stefan, Kl. 9)
  • „Das Leibniz ist sehr hilfreich und auch die beste Schule der Welt."

    (Peer, Kl. 6)
  • „Ein bisschen Keks steckt in jedem von uns."

    (Joon, Kl. 9)
  • „Ich finde besonders schön, dass die Pausenhalle so gemütlich ist."

    (Ida, Kl.6)
  • „Für mich bedeutet ‚Wir sind Leibniz‘, dass niemand ausgeschlossen wird."

    (Pia, Q1)
  • „Unsere guten Lehrer sind immer darauf aus, aus uns selbstständige Erwachsene zu machen."

    (Svea, Q1)
  • „Ich mag besonders gerne die Fachräume."

    (Jakob, Kl.6)
  • „Das Bistro ist genial."

    (Herr M. Rehbein, Lehrer)
  • „Es ist nicht zu leicht und nicht zu schwer."

    (Filip, Kl.6)
  • „Jeder Schüler wird so gut gefördert wie möglich und wir haben viele Möglichkeiten, uns zu entfalten."

    (Linda, Kl.9)
  • „Ich schätze die gemeinschaftlichen Aktionen, die einem ans Herz gewachsen sind: Skifahrt, Adventsbasar, Sponsorenlauf."

    (Laurin, Q1)
  • „Diese Schule ist gewachsen, sie ist wie ein Dorf für mich."

    (Herr M. Kunau, Lehrer)